Oft gestellte Fragen zu symmetrischen Kabeln

In welchen Fällen sollen abgeschirmte, in welchen nicht abgeschirmte Kabel verwendet werden?

Man muss sich bewusst sein, dass man mit einer Abschirmung bezüglich der Klangqualität immer einen Kompromiss eingeht. Insofern betrachten wir die Abschirmung als mehr oder weniger notwendiges Übel. Grundsätzlich lässt sich also festhalten, dass abgeschirmte 'protect' Klangleiter überall da einzusetzen sind, wo sonst Probleme mit Störgeräuschen auftreten. Ist dies nicht der Fall, sind die nicht abgeschirmten 'direct'-Ausführungen zu bevorzugen.
Bei folgenden Anwendungen empfehlen wir die Verwendung von 'protect' Klangleitern:

  • überall da, wo Störgeräusche unmitelbar zu unkontrollierbaren Situationen führen, z.B. bei Live-Konzerten oder Live-Aufnahmen
  • generell bei unsymmetrischen Verbindungen von mehr als 1.5 m Länge
  • generell bei Anschlusskabeln von Plattenspielern
  • generell bei elektrisch verstärkten Musikinstrumenten

Wie unterscheiden sich die klanglichen Eigenschaften der 'protect' von den 'direct' Klangleitern?

Alle VOVOX® Klangleiter ermöglichen einen sehr offenen, direkten und detailreichen Klang. Würde man den Klangcharakter von VOVOX®link direct S mit 100 Punkten bewerten und jener eines symmetrischen Standardkabels mit 0 Punkten, so würde das VOVOX®link protect S in dieser Skala ca. 80 Punkte erreichen.

Wie stark wirkt sich die Länge eines Kabels auf den Klang aus?

Die Frage scheint einfach zu sein, ist aber tatsächlich ziemlich kompliziert, wenn man es genau nimmt. Folgende generelle Aussagen sind jedoch zu machen:

  • bei Lautsprecherkabeln hat die Länge einen deutlich hörbaren Einfluss auf den Klang: Je länger das Kabel, umso grösser der Verlust an Klangqualität.
  • bei unsymmetrischen Kabeln an hochohmigen Quellen, also z.B. bei E-Gitarren, ist der Einfluss der Kabellänge deutlich hörbar
  • bei unsymmetrischen Line-Kabeln ist der Einfluss etwas geringer, aber immer noch klar hörbar
  • bei symmetrischen Leitungen ist der Längeneinfluss relativ gering

Macht es Sinn in einer Übertragungskette ein einzelnes Kabel gegen VOVOX auszutauschen, wenn man davor oder dahinter Standardkabel einsetzt?

Die insgesamt erreichbare Klangqualität ergibt sich aus der Summe der verschiedenen Glieder in der Übertragungskette. Es gilt also nicht die 'Flaschenhals-Regel', wonach sich die ganze Kette einzig nach der Qualität des schlechtesten Kabels richtet. Vielmehr tragen alle Teilstücke zum Gesamtklang bei und durch die Optimierung jedes Teilstückes lässt sich schrittweise eine Verbesserung erreichen. Allerdings ist es so, dass der Anteil, den verschiedene Teilstücke am Gesamtklang haben können, unterschiedlich gross ist.

Woran kann man erkennen, ob es sich bei einem VOVOX® Klangleiter um eine 'direct' oder um eine 'protect'-Version handelt?

Die nicht abgeschirmten 'direct'-Klangleiter sind mit einem einfarbig schwarzen Mantel umflochten. Im Mantel der 'protect'-Versionen ist ein feiner grauer Kennfaden eingeflochten, der sich spiralförmig um das Kabel legt.

Wie behandelt man VOVOX® Klangleiter am besten, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen?

VOVOX® Klangleiter sind robust. Dennoch lohnt es sich, wenn man sie mit etwas Sorgfalt behandelt:

  • Kabel nicht zu stark knicken oder verknoten
  • sehr enge Biegeradien vermeiden
  • Wenn man Kabel so, wie man es vom Elektriker kennt, um den Ellenbogen aufwickelt, dann wird das Kabel bei jeder Windung einmal gegen den eigenen Drall verdreht. Dies ist ungünstig und kann mit der Zeit zu einer Beschädigung führen. Es ist auf diese Weise auch nicht möglich das Kabel ordentlich zu wickeln, da das Kabel versucht, sich aus seiner Zwangslage zu befreien.

Was macht den Unterschied zwischen VOVOX® Klangleitern und herkömmlichen Kabeln aus?

A) Das Konzept
VOVOX® Klangleiter werden primär nach Gesichtspunkten der Werkstoffwissenschaften und nicht der Elektrotechnik entwickelt und hergestellt.

B) Die Zielsetzung
VOVOX verfolgt das Ziel einer möglichst unverfälschten, verlustarmen Signalübertragung. Dieses Ziel kann nicht erreicht werden, indem anwendungsbezogen (z.B für ein bestimmtes Musikinstrument oder eine bestimmte Stilrichtung) spezifische Massnahmen ergriffen werden die den Klang beeinflussen. Dadurch würden nur vordergründige Verbesserungen erzielt, die einem aber in Tat und Wahrheit dem Ziel der unverfälschten Übertragung nicht näher brächten. Die technischen Massnahmen von VOVOX sollen hingegen nur eines tun: Hindernisse, die den Signalfluss stören können, aus dem Weg räumen.

C) Die technische Umsetzung
VOVOX® Klangleiter unterscheiden sich in einer ganzen Reihe von Punkten markant von konventionellen Kabeln. Manche dieser Unterschiede sind offensichtlich, manche sind verborgen und gehören zu den Betriebsgeheimnissen der VOVOX AG.

  • Solid Core Leiter: Leiter aus massiven Drähten aus versilbertem, sauerstofffreiem Kupfer
  • Sehr hochwertige, hochreine Kunststoffe
  • keine Weichmacher
  • kein PVC
  • keine Farbpigmente
  • Verwendung eines zusätzlichen Masseleiters, der die gleichen Eigenschaften und Qualitäten aufweist wie die Signalleiter
  • Aussergewöhnlich grosser Leiterabstand

Weshalb brechen VOVOX® Klangleiter nicht, obwohl sie massive Drähte als Leiter verwenden?

VOVOX verwendet aus Gründen der Klangqualität massive Drähte und keine Litzen. Damit die Kabel dennoch flexibel bleiben und die Drähte nicht brechen, wird eine spezielle Kabelkonstruktion eingesetzt: Jeder Leiter wird einzeln mit Kunststoff ummantelt und bildet eine Ader. Die verschiedenen Adern werden helixartig verseilt und durch ein flexibles Geflecht zusammengehalten und geschützt. Wird das Kabel gebogen, so erfahren durch diese Konstruktion die einzelnen Drähte keine Zug- oder Druckbeanspruchung. Sie liegen immer in der sogenannten neutralen Biegeebene und werden lediglich leicht gebogen. Durch den speziellen Aufbau werden also die für die Leiterdrähte kritischen Beanspruchungszustände vermieden und nur solche zugelassen, denen die Drähte gewachsen sind.